Duggan-Küchen-Cup

Vom 02. bis zum 06. Januar 2020 ist es wieder soweit. Der Duggan-Küchen-Cup des Kirchheimer SC wird in der Halle des Gymnasium Kirchheim ausgetragen. Hier finden Sie alle Informationen rund um die Turniere, inklusive Turnierbestimmungen und Spielplänen.

Turnierbestimmungen 2020

Aktuelle Spielpläne 2020

ZUSAMMENFASSUNG DUGGAN KÜCHEN CUP 2019

5 Tage, 14 Turniere, 104 Mannschaften – das sind die Zahlen zu den Kirchheimer Hallentagen 2019 um den Duggan Küchen Cup. Zahlreiche Mannschaften aus Nah und Fern machten sich zwischen dem 02. und 06. Januar auf den Weg ins Kirchheimer Gymnasium, um den fußballerischen Einstieg ins Jahr 2019 zu begehen.

Zum Auftakt gaben sich die U8-Junioren (Jahrgang 2011) die Ehre und spielten im Modus „Jeder gegen jeden“ um den ersten Turniersieg. Souverän und hochverdient konnte sich der FC Ismaning den ersten Titel sichern. Der gastgebende Kirchheimer SC schaffte es auf’s Stockerl und wurde Dritter.
Mit großen Namen, wie zum Beispiel SpVgg Landshut oder TSV 1860 Rosenheim, war das E2-Junioren Turnier am Mittwochmittag besetzt. Im Halbfinale gab es das erste Penaltyschießen im Jahr 2019 zwischen dem KSC und dem SC Unterpfaffenhofen, wobei der Gastgeber das bessere Ende für sich hatte. Das zweite Semifinale zwischen Rosenheim und 1880 München war mit 3:0 eine klarere Angelegenheit. Im Endspiel gab es nach regulären zehn Minuten nur ein 0:0 und es musste erneut die Entscheidung im Penaltyschießen her. Diesmal allerdings hatte Kirchheim weniger Glück und so konnte sich der TSV 1860 Rosenheim den Duggan Küchen Cup sichern.
Da ein Verein nicht erschienen war, wurde das Turnier der E3-Junioren am Abend nur mit fünf Teams ausgetragen. Mit vier Siegen aus vier Spielen war damit der SV Türkgücü-Ataspor beste Mannschaft und so ein verdienter Gewinner. Bei den Spielen mit Kircheimer Beteiligung fielen zwar im Schnitt fünf Tore, doch am Ende reichte es “nur” zum vierten Platz.

Der zweite Turniertag begann mit dem Turnier der E4-Junioren. Hier spielte der SV Planegg-Krailing eine überragende Vorrunde mit 18:0 Toren und neun Punkten. Doch im Halbfinale war der FC Perlach für den SVPK die Endstation. Dort traf Perlach dann auf den SV Waldperlach und unterlag knapp mit 2:3. Kirchheim kam in der Vorrunde auf Rang drei und unterlag im Spiel um Platz fünf unglücklich im Penaltyschießen.
Ohne Niederlage und mit einem Torverhältnis von 22:2 Toren gewann der SV Pullach den Duggan Küchen Cup 2019 bei den U13 2-Junioren. Nach einer starken Vorrunde ließ man sich auch im Halbfinale vom TSV Zorneding und im Finale vom SV Heimstetten nicht aufhalten. Der Kirchheimer SC tat sich in diesem Turnier schwer und wurde am Ende Sechster. Im Spiel um Platz fünf unterlag man mit 5:6 nach Penaltyschießen dem SC Amicitia.

Das Eröffnungsturnier am 04.01.19 spielten die U12 2-Junioren. Spannend war es dabei in der Vorrundengruppe A, in der drei Teams am Ende sechs Punkte hatten. Der bessere direkte Vergleich nach Toren entschied zugunsten des TSV Pliening/Landsham und TSV Schwabhausen. Im Halbfinale bekamen es die Plieninger dann mit dem Kirchheimer SC zu tun und schaffte dort mit einem klaren Sieg den Sprung ins Finale. Hier war aber die JFG Ebrachtal eine Nummer zu groß. Kirchheim traf im Spiel um Platz drei auf Schwabhausen und konnte sich am Ende knapp mit 2:1 durchsetzen.
Direkt im Anschluss spielte erneut der Jahrgang 2007. Bei Duggan Küchen Cup der U12-Junioren mussten beide Halbfinalpartien durch ein Penaltyschießen entschieden werden. Der Kirchheimer SC 1 unterlag dabei dem VfR Garching und der SV Heimstetten bezwang den TSV Milbertshofen. So kam es zum Finale Garching – Heimstetten, welches erneut ins Penaltyschießen ging, wobei der SV Heimstetten das bessere Ende für sich hatte. Das Spiel um Platz drei endete nach regulärer Spielzeit ebenfalls unentschieden und musste ebenfalls im Penaltschießen entschieden werden. Als Sieger ging der VfR Garching hervor und so blieb dem KSC 1 nur der vierte Platz. Die zweite Mannschaft des Kirchheimer SC wurde am Ende Siebter
Zum Abschluss des dritten Turniertages spielten acht Mannschaften bei den C1-Junioren um den Titel. Die Mannschaft des Kirchheimer SC scheiterte dabei knapp in der Vorrunde und wurde nur Dritter. Im Spiel um Platz fünf bekam es die Mannschaft dann mit dem FC Eichenau zu tun und ging hier mit einem 2:0-Erfolg vom Platz. Das Finale spielten der SV Innsbruck und der FC Stern München. Es war ein tolles Match zweier starker Teams, das bis zum Schluss spannend war. Letztendlich konnte sich Stern knapp mit 3:2 durchsetzen.

Am vierten Tag der diesjährigen Kirchheimer Hallentage um den Duggan Küchen Cup spielten die Jüngsten der G-Junioren. Man möchte in dieser Altersklasse nicht von Gewinnern oder Verlieren sprechen, am Ende waren alle Spieler Sieger und verdienten sich ihre Trophäen.
Weiter ging es beim Jahrgang 2008 bei den E1-Junioren. Nach der Vorrunde waren drei Teams noch ungeschlagen: SV Planegg-Krailing, FC Perlach und der Kircheimer SC. Dabei trafen die beiden erst- und letztgenannten Vereine im Halbfinale aufeinander und der SVPK konnte sich durchsetzen. Im Finale warteten die Perlacher auf Planegg. Nach spannenden und hart umkämpften zehn Minuten hatte der FC Perlach ein Tor mehr als der Gegner und wurde so Turniersieger. Der heimische KSC spielte im kleine Finale gegen den SV Dornach und setzte sich hier mit 2:1 durch.
Es musste bis zum vierten Tag gewartet werden und dann gab es endlich den ersten Turniersieg für den Kirchheimer SC! Bei den U14-Junioren holte der KSC von den sechs Teilnehmern die meisten Punkte und konnte sich so den Erfolg sichern. Die zweite Mannschaft aus Kirchheim kam dabei auf den sechsten Platz in der Endabrechnung
Nach der erfolgreichen Durchführung in den letzten beiden Jahren gab es auch heuer wieder ein Gaudi-Turnier mit Spielern aus den Kirchheimer Herren-, Damen- und Senioren-Teams. Außerdem spielten Trainer, Betreuer, Schiedsrichter und sogar die Physiotherapeutin des KSC mit. Einen gesonderten Bericht zum Gaudi-Turnier gibt es hier. 

Tag fünf begann mit den U9-Junioren. Mit einer beeindruckenden Bilanz von drei Siegen in der Vorrunde, einem 4:0-Erfolg im Halbfinale und insgesamt einem Torverhältnis von 21:0 zog die FT Starnberg 09 in dieser Altersklasse ins Finale ein. Dort wartete der TSV Poing, der bislang ebenfalls alle vier Spiele gewonnen hatte. Diese Partie war hochklassig und hatte den Zuschauern mit sieben Toren einiges zu bieten, wobei der TSV Poing eines mehr erzielen konnte und sich so den Titel sichern konnte. Der Kirchheimer SC kam als Dritter der Vorrunde ins Spiel um Platz und konnte sich in diesem Spiel mit 4:2 nach Penaltyschießen gegen den SV Aubing durchsetzen.
Im Teilnehmerfeld des U13-Turniers waren zwei Kirchheimer Mannschaften vertreten. Wie es die Konstellation nach der Vorrunde wollte, trafen die beiden Teams im Halbfinale aufeinander. Die Partie war umkämpft und beide Teams ließen wenig zu, wollten sie doch nicht gegen die eigenen Teamkollegen verlieren. Am Ende jedoch gelang dem KSC 2 ein Tor und damit zogen sie ins Endspiel ein. Im Finale traf man auf den FC Greifenberg. Auch hier war es knapp und die Defensiven machten einen guten Job. Doch auch in diesem Spiel gelang dem Kirchheimer SC 2 ein Treffer und dieser entschied die Partie. Kirchheim 1 unterlag im Spiel um Platz drei nach Penaltyschießen dem SC Baldham-Vaterstetten.

Wir möchten uns an dieser Stelle bei allen Teams und Verein für ihre Teilnahme beim Duggan Küchen Cup 2019 danken. Außerdem bedanken wir uns bei allen Kirchheimer Eltern, die fleißig bei den Turnieren geholfen und im Vorfeld Kuchen gebacken haben. Ein weiterer Dank geht an die Schiedsrichter und die Helfer an der Turnierleitung, die einen reibungslosen Ablauf der Spiele geschafft haben. Auch den Organisatoren, die seit Monaten an der Vorbereitung beteiligt waren, gilt es zu danken.

Und der letzte und wichtigste Dank gilt Familie Duggan und ihrem Küchenstudio Poggenpohl Küchen am Prinzregentenplatz. Ohne deren jahrelange Unterstützung bei den Kirchheimer Hallentagen waren die Turniere nur schwer möglich!