4.150€ Erlös beim Flughafen München/Munich Airport Vatertagsturnier für soziale Zwecke

Im Rahmen des Flughafen München/Munich Airport Vatertagsturnier konnten insgesamt 4.150,00€ Erlös für soziale Zwecke in der Region erwirtschaftet werden. Dabei dürfen sich das Kinderkrankenhaus des Dritten Orden in München sowie eine bedürftige Familie in Kirchheim je zur Hälfte über das Geld freuen.

Bei bestem Wetter kamen am 9. Mai 21 Teams aus München und Region auf dem Gelände des Merowinger Sportparks in Kirchheim zum Flughafen München/Munich Airport Vatertagsturnier zusammen. In der Altersklasse der U10 spielten insgesamt 11 Teams, in der U11 10 Teams im Modus Jeder gegen Jeden um den Titel in ihrer Altersklasse.

Doch neben Fußball stand das Turnier ganz im Zeichen derer, die den Vatertag nicht im Kreise der Familie genießen können: Kinder, die im Kinderkrankenhaus auf Station liegen und nicht bei ihren Familien sein können, und bei Familien, wo der Vater todkrank ist. So wird der gesamte Erlös an das Kinderkrankenhaus des Dritten Orden und eine Familie in Kirchheim gespendet, wo der Vater derzeit im Sterben liegt.

Zusätzlich zum Essensverkauf und einer Tombola mit vielen tollen Preisen, organisierte man ein Trikot des FC Bayern München mit den Unterschriften aller Spieler sowie ein Trikot unserer A-Nationalmannschaft, auf dem alle Spieler direkt im Anschluss an das Testspiel gegen die Niederlande in Frankfurt unterschrieben haben. Diese beiden besonderen Trikots wurden für 500 bzw. 600 Euro versteigert werden.

In der Altersklasse der U10 konnte sich die Mannschaft vom FC Rottach-Egern knapp mit 25 Punkten vor der SpVgg Altenerding (24 Punkte) den Turniersieg holen. Dahinter folgten der SC Amicitia München und der SB DJK Rosenheim mit je 20 Punkten, der TSV Maccabi München und unser heimisches Team mit je 14 Punkten, vor den Mannschaften vom SV 1880 München und dem FC Unterföhring mit je 12 Punkten. Dahinter folgten die MSV Bajuwaren, der TSV Otterfing und der SV Waldperlach.

Bei der U11 holte sich die U10 des SV Heimstetten mit 23 Punkten den Turniersieg, auch wieder knapp vor den Verfolgern, den Teams vom FC Rot-Weiss Oberföhring und dem TSV Feldkirchen, die beide jeweils 22 Punkte erzielen konnten. Unsere Kirchheimer Jungs belegten die Plätze 4 und 6, dazwischen landete der FC Ergolding auf dem fünften Platz mit 13 Punkten. Weiter hinten folgten die MSV Bajuwaren, der TSV Allach, das Mädchenteam vom FFC Wacker München und die Mannschaft des SV Italia 1965 München.

An dieser Stelle möchten wir uns bei allen bedanken, die das Turnier in dieser Größenordnung möglich gemacht haben. Allen voran beim Flughafen München, der als Sponsor des Turniers vor allem von der finanziellen Seite her unterstützt hat. Auch den Co-Organisatoren Dunja Knauf und Fatih Yildirim gilt ein großes Dankeschön. Denn ohne die tatkräftige Unterstützung in der Vorbereitung und bei der Durchführung ist solch ein Turnier nicht zu stemmen. Den Eltern, die beim Verkauf der Speisen und Getränke sowie bei der Tombola unterstützt haben, sowie den Schiedsrichtern und allen weiteren Turnierhelfern gilt ein ebenso großes Dankeschön!

Den wohl größten Applaus bei der Siegerehrung gab es in dem Moment, als der Jugendtrainer Marc Faßhauer das Mikro in die Hand nahm, und just am Vatertag seinem Sohn Tom großes Lob aussprach, der mit gerade einmal 18 Jahren das Turnier im Rahmen seines FSJ-Projekts als Hauptorganisator auf die Beine gestellt hat.

Bildquelle: Kirchheimer SC / Julius Kerber