Junioren Spielberichte vom 21./22. April

C2 – SC Baldham/Vaterstetten (5:3)
C2 feierten ersten Rückrundensieg!

Endlich die ersten 3 Punkte der KSC C2 in der Rückrunde. Beim Auswärtsspiel in Baldham/Vaterstetten konnte die C2 des KSC mit 5:3 (3:0) einen verdienten Sieg einfahren. Der Sieg hätte deutlicher ausfallen müssen. Nach einer sicheren 3:0 Pausenführung lies die Konzentration in der zweiten Halbzeit nach. In der Abwehr mit leichten Fehlern und vorne konnte man eine Reihe von Großchancen nicht nutzen. Am Ende stand aber der erlösende 5:3 Sieg fest. Die Tore erzielten Lucas Naedele 2, Kenny Adote 2 und Moritz Graiani.


U13 II – SC Baldham/Vaterstetten (6:3)
Mit großem Respekt gegenseitig sah man dem Spiel entgegen, somit dauerte es bis zwei Minuten vor dem Ende der ersten Halbzeit, als der Gegner mit 1 – 0 in Führung ging.
Man ließ sich davon nicht beirren, uns so kam es, das unser Jannick Prinz gleich nach der Halbzeit das erlösende 1 – 1 erzielte.

Dann gings Schlag auf Schlag…….

Nach toller Vorarbeit von unserem Kapitän Fabio, erzielt Florian Dorn das 2 – 1. Und gleich darauf erhöhte der Gegner wieder auf 2 – 2. Nur Minuten später erzielte Jannick Prinz das erlösende 3 – 2. Dann erzielt unser Kapitän Harreiner Fabio selbst das 4 – 2. Der Gegner verkürzte nochmal auf 4 – 3.
Dann nochmal der Dorn Florian zum 5 – 3, und der Markus Moroder zum 6 – 3 Endstand.

War ein tolles ausgeglichenes Spiel auf allen Seiten : – )))))
Großes Lob an die Mannschaft


U12 I – TSV Zorneding (8:1)
U12 II – SC Arcadia Messestadt (3:1)

RB Salzburg – U12 I (7:0)

U12 Teams feieren zwei weitere Siege!

Die Kirchheimer U12 Teams gaben sich am zweiten Spieltag keine Blöße und gewannen bei brühender Hitze ihre Spiele souverän. Das Team von Robert Eckerl legte am Samstag vor und erledigte Ihre Aufgabe gegen einen unangenhmen Gegner in gewohnter Spielfreude. Erneut war das Spiel bereits zur Halbzeit mit einer 4-0 Führung entschieden. Im weiteren Spielverlauf bekamen die Zuschauen das gleiche Bild mit 4 weiteren Toren der Kirchheimer Jungs zu sehen. Die Gäste kamen noch per Abstauber zum verdienten Ehrentreffer und dem 8-1 Endstand.

Etwas spannenden hingegen wurde es MIttags bei der U12-2. Die ersten 15 Minuten dominierte Kirchheim ganz klar und schraubte die Führung schnell auf 3-0 hoch. Hier versäumte man es jedoch die vielen 100% Torchancen in weitere Tore umzumünzen, sodass es im späteren Spielverlauf nochmal richtig spannend wurde. Die Gäste aus Riem übernahmen Ende der ersten Halbzeit die Kontrolle über das Spiel und erspielten sich gefährliche Abschlussmöglichkeiten. Letztlich war es der leidenschaftlichen Kirchheimer Abwehrreihe zu verdanken, dass der Sieg eingetütet wurde. Nach vorne ging im zweiten Durchgang auf Grund der fehlenden Laufbereitschaft und vermeidbarer Dribblings äußerst wenig. Am kommenden Wochenende geht es im Spitzenduell gegen die Jungs vom MSV Bajuwaren, wo eine Leistungssteigerung benögit wird um sich in der Tabelle weiter absetzen zu können.

Am Sonntag absolvierte die U12-1 noch ein Testspiel auf Großfeld (11gg11) bei Red Bull Salzburg und musste sich in ungewohntem System mit 0:7 geschlagen geben. Für unsere talentierten Jungs bedeutete dies die erste Saisonniederlage, woraus die Jungs aber mit Sicherheit auch wieder etwas lernen können. Alles in allem war es für die Jungs eine tolle Erfahrung sich gegen die Toptalente eines NLZ messen zu können.


U11 – SV Waldeck Obermenzing II (5:4)

U11 stärkt mit zwei Siegen das eigene Selbstvertrauen und findet den Spaß am Offensivspiel zurück.
Zum ersten Heimspiel der Rückrunde empfingen die Jungs der U11 am Sonntag den SV Waldeck Obermenzing 2. Nach der herben Niederlage in Gern sollte heute ein Sieg her. Die ersten Minuten begannen gleich Turbulent, denn nach dem 1:0 durch Leon . J. gabs im Gegenzug sofort den Ausgleich. Das Spiel nahm Fahrt auf und der KSC hatte einige gute Chancen, die leider nicht den Weg ins Tor fanden. So waren es dann die Gäste die in der 19 Minute aus einer ihrer immer gefährlichen Ecken ein Tor machten und so in Führung gingen. In der 22. durch Jules und in der 24. Minute durch Leon hatten wir noch zwei 100 % ige Chancen den Ausgleich zu erzielen. Leider war das Glück da noch nicht auf unserer Seite. Trotz nun deutlicher Überlegenheit und Ballbesitz schafften es die Gäste noch kurz vor dem Halbzeitpfiff auf 1 : 3 zu erhöhen. Sasa spürte das hier mehr möglich ist und munterte seine Mannschafft immer wieder auf und puschte Sie von Anfang an in der 2. Halbzeit nach vorn. So war dann auch die Einstellung aller Spieler hier das Blatt zu drehen. In der 27. Minute war es dann erneut Jules der sich durchsetzte und jetzt auch das Glück auf seiner Seite hatte. Es folgten dann die weitere zwei Tore von Leon J., was die Führung von 4:3 bedeutete. Leider verletzte sich Leon am Arm und konnte nicht mehr weiter spielen. Es galt nun das Spiel nicht mehr aus der Hand zu geben. In der 40. Minute konnte dann nach schöner Vorlage von Mani Leon R. das 5:3 erzielen und den Vorsprung ausbauen. Leider schluderte auch die Abwehr wieder ein bisschen und Obermenzing konnte kurz vor Schluss noch auf 5 zu 4 verkürzen. Das Spiel zeigte in jedem Fall eine deutliche Steigerung zur Vorwoche.

Testspiel: U11 – TSV Milbertshofen U10 (10:5)
Am Sonntag gab es nach dem Punktspiel noch ein weiteres Testspiel gegen die starke U 10 aus Milbertshofen. Damit alle Spieler auch zum Einsatz kommen wurde die Mannschaft in zwei gleichstarke Teams heute geteilt. 3 Spieler durften sogar 2 mal ran, was bei den Temperaturen am Sonntag nicht so einfach war. Das Spiel begann gleich vielversprechend und die Jungs zeigten von Anfang an das Sie hier das Spiel gewinnen wollten. Nach 3 Minuten stand es bereits 2 zu 0 für den Kirchheimer SC und es hätte nach einem Konter in der 5 Min bereits 3 zu 0 stehen müssen. Dann bekam aber auch Milbertshofen Griff ins Spiel und konnten so in der 6. Min. auf 2:1 verkürzen. In der 7 und 10 Min war es dann Arda der mit seinem starken linken Fuss auf 4 : 1 erhöhte. Durch Unachtsamkeiten konnte jedoch Milbertshofen wieder 2 mal verkürzen und so stand es kurz vor der 2. Halbzeit nur noch 4:3. Nach dem Anpfiff zur 2. Halbzeit und der Ansprache des Trainers waren die Jungs vom KSC wieder wach gerüttelt und begannen konzentriert ihr Spiel aufzubauen. Immer wieder war es Yven der der durch energischen Einsatz in der Abwehr Bälle erkämpfte und seine Mitspieler versuchte ins Spiel zu bringen. Die Abstimmung passte sicher noch nicht immer, aber es war das Potential der Mannschaft deutlich zu erkennen. In der weiteren Folge war es 3 mal Etahn, O´divie Arda und Benni die das Spiel letztendlich deutlich mit 10 zu 5 für Kirchheim entschieden. Beide Spiele am Sonntag waren für die Spieler wichtig und haben Ihr Selbstvertrauen gefestigt.

Fazit:
Im Spielaufbau und Herausspielen von Torchacen zeigte sich die U11 sehr kreativ und spielfreudig. Das Umschalten auf Abwehr muss noch deutlich verbessert werden. Wir betreiben enormen Aufwand um zum Torerfolg zu kommen, machen es dann aber dem Gegner zu einfach gegen uns Tore zu erzielen.


FC Phönix München – KSC U9/I (3:14)

Die U9/1 musste am heutigen Tag auf 5 Spieler verzichten und wurde durch 3 Spieler aus der U9/2 verstärkt. Dennoch zeigten sie von Anfang an das sie das Spiel gewinnen wollten. Man ließ den Gegner nicht zur Entfaltung kommen. Jeder Zweikampf wurde gewonnen und im Anschluss setzte man den Gegner mit schönen Spielzügen unter Druck und suchte mit den Angriffen den konsequenten Abschluss. Sollte Phönix mal vor das Tor kommen, so zeigte Paul Hörtnagl seine Zweikampfstärke und entlastete die Defensive ein ums andere Mal. Im Mittelfeld zog Niklas Gerstenberg die Strippen und setzte seine Mitspieler immer wieder sehr gut in Szene. Sonst immer für ein Tor gut, verlegte sich Tim Bierlmaier an diesem Tag aufs Tore vorbereiten. Gleich 5 Tore bereitete er vor. Obwohl am heutigen Tag im linken Mittelfeld eingesetzt, netzte er 5 mal ein. Die Überraschung des Tages war Maxi Beinert. Sicher nutze er die Vorlagen zu Toren. Besonders schön sein drittes Tor, als er eine Flanke von Tim Bierlmaier per Kopf verwandelte. Ein auch in dieser Höhe verdienter Sieg.
Tore: Tim Matijevic [5], Maxi Beinert [3], Paul Hörtnagl [3], Niklas Gerstenberg [2], Cem Kalmaz [1].


F3 – FC Dreistern Neutrudering (14:0)
Viele Tore bei der F3:

Am Samstag, den 21.04.2018, traf sich die F3 des Kirchheimer SC zum Auswärtsspiel beim FC Dreistern Neutrudering.

Von den heißen Temperaturen ließen sich die Kirchheimer nicht stoppen und legten los wie die Feuerwehr. Bereits zur Halbzeit führten die Jungs mit 8:0. Nach der Pause ein unverändertes Bild, sodass es am Ende souverän 14:0 hieß.

Die Torschützen waren Julian (2 Tore), Younis (2 Tore), Maxi W.(4 Tore) und Noah (6 Tore).
Zwei Spiele, zwei Siege und mit einem Torverhältnis von 18:1 ist den Kirchheimer Jungs ein sehr guter Start gelungen.


F4 – Formino 2.Spieltag
Tolle Mannschaftsleistung bei der F4:

Beim zweiten Formino-Spieltag am Samstag, den 21.04.2018, war die F4 des Kirchheimer SC der Gastgeber.
Bei schönstem Wetter trafen die Jungs in ihrem ersten Spiel auf den ESV München. Nach einem leicht nervösen Start, fingen sich die Kirchheimer im Laufe des Spiels und übernahmen die Kontrolle. Die Belohnung folgte letztendlich mit zwei Toren durch Zakaria. Am Ende hieß es 2:0 für den Kirchheimer SC.

Das zweite Spiel gegen den SC Bogenhausen verlief deutlich schwieriger. Beide Teams wollten den Sieg. Torchancen gab es auf beiden Seiten. Jedoch fehlte das Quäntchen Glück
und somit endete das Spiel torlos 0:0.

Im letzten Spiel gegen den FC Biberg nutzten die Kirchheimer ihre Feldüberlegenheit und ließen dem Gegner kaum Luft.
Dennoch nutzte der FC Biberg eine Konterchance eiskalt
aus und erzielte ein Tor. Das alleine reichte aber gegen eine starke Mannschaftsleistung des KSC nicht aus, sodass am Ende der Kirchheimer SC das Spiel mit 4:1 gewinnen konnte.

Die Torschützen gegen den FC Biberg waren Ben, Zakaria, Ludwig und Taylan mit jeweils einem Treffer.