Junioren Spielberichte vom 14./15. Mai

C2 – TSV Maccabi München (5:6)
Starke Leistung der C2 wird leider nicht belohnt!

Ein packendes und spannendes Spiel lieferten sich die C2 des Kirchheimer SC und der TSV Maccabi München. Das Spiel ging hin und her und endete am Schluß mit 5:6 (2:3).

Die Tore für den KSC erzielten Moritz Graiani 2, Ben Mayger, Junior Amissi und Lucas Naedele. Leider konnte man eine 5:3 Führung gegen den bislang verlustpunktfreien Gast nicht halten.

Die Mannschaft zeigte aber eine leidenschaftliche Leistung. Zumindest einen Punkt hätte sich die Mannschaft verdient gehabt, wenn nicht mehr.


U13-2 – TSV Trudering (5:0)
Tolle Mannschaftsleistung führt zum verdienten Auswärtssieg.

Nach anfänglichen Schwierigkeiten führte man nach 20 Minuten durch zwei Treffern vom Jannick Prinz schon mit 2-0. Noch vor der Halbzeit erhöhte Zimpelmann Leander zum 3-0. In der 2ten Halbzeit wollte man nichts mehr anbrennen lassen, und so erzielte der Gegner nach einer Unstimmigkeit untereinander ein Eigentor zum 4-0. Jannick Prinz erhöhte nochmal auf den Endstand zum 5-0. Toller Sieg, tolle Mannschaftsleistung Jungs 🙂))


U12 I – TSV Grasbrunn (7:0)
U12 II – DJK Fasangarten (7:1)
U12 Teams starten erfolgreich in die Rückrunde!

Es war ein Auftakt nach Maß für die beiden U12 Teams des Kirchheimer SC. Die U12-1 wurde Ihrer Favouritenrolle beim TSV Grasbrunn gerecht und gewann das Spiel souverän mit 7-0. Die Mannschaft überzeugte erneut mit großer Spielfreude und ließ dem Gegner keinerlei Möglichkeiten zur Entfaltung. Einziges Manko bleibt die fahrlässige Chancenverwertung bei den gut herausgespielten Torchancen. Am kommenden Mittwoch bekommen die Jungs die Möglichkeit im Nachholspiel gegen den FC Phönix München es besser zu machen und sich an die Tabellenspitze zu setzen.

Am späten Samstagnachmittag empfing dann auch die U12-2 ihren ersten Gegner in der nun aufstiegsberechtigten Gruppe. Aus einer sehr disziplinierten und spielstark agierenden Abwehrreihe konnte auch hier der DJK Fasangarten zu jederzeit dominiert werden, sodass die Führung zur Halbzeit auf 5-0 ausgebaut wurde. Im zweiten Durchgang ließ die Konzentration und der Spielfluss in der Kirchheimer Mannschaft etwas nach. In Folge dessen wurden kaum klare Torchancen herausgespielt bzw. teils zu hektisch abgeschlossen. Dabei nutze der leidenschaftliche Gegner seinen einzigen Torschuss zum Ehrentreffer. Für die kommenden Spiele gilt es das Tempo und die Konzentration über die komplette Spielzeit zu halten um eine Weiterentwicklung zu gewährleisten und den Platz an der Sonne zu halten!


FT Gern – U11 (10:3)
U11 wird zum Rückrundenauftakt vom kaltschnäutzigen Gegner für jeden Fehler bestraft!

Zum ersten Punktspiel mussten die Jungs der U11 vom KSC gleich bei einem der stärksten Gegner, dem FT Gern auswärts antreten. Das Spiel begann bei bestem Wetter auch gleich vielversprechend mit der Führung in der 3. Minute durch Leon J.. Leider währte die Freude über die Führung nur bis zur 5. Minute mit dem Ausgleich von Gern. In den folgenden Minuten spielten sich die Jungs von Gern immer mehr ein und bestimmten so zunehmend das Spielgeschehen. Nach einer Ecke und einem unglücklichen Abpraller führte Gern durch ein Eigentor 2:1. Das Spiel war nun vollkommen in der Hand vom FT Gern, die in den nächsten 6 Minuten den Spielstand auf 5:1 erhöhen konnten. Erst ab der 17. Minute schafften es die Kirchheimer Jungs das Spiel zu stabilisieren und erarbeiteten sich mehrere Torchancen, die leider oft zu einfach vergeben wurden. In der 24 Minute kurz vor der Halbzeit konnte Mani glücklich das 5:2 erzielen. Kurz nach Beginn der 2. Halbzeit verkürzte Kirchheim auf 5 : 3 durch Ethan, bevor dann erneut der Gastgeber das Zepter in die Hand nahm. Bedingt durch technische Fehler und mangelnde Laufbereitschaft in der Kirchheimer Mannschaft konnten die Jungs aus Gern den Spielstand letztendlich auf 10:3 ausbauen.

Fazit: Es steckt enormes Potenzial in der U11 des Kirchheimer SC, doch ohne die Bereitschaft jedes Spielers nach Ballverlusten sofort wieder fleißig zu verteidigen, wird es sehr schwer gegen etwas stärkere Gegner zu bestehen. Diie Jungs aus Gern haben in der Höhe verdient gewonnen, jedoch haben wir es Ihnen auch viel zu einfach gemacht, indem wir das Verteidigen komplett vernachlässigt haben.


Kirchheimer SC – SV Stadtwerke   5:1
Bei bestem Wetter freute sich die ganze Mannschaft auf den Saisonauftakt. In den ersten 10 Minuten tat man sich mit den Gegner noch relativ schwer. So geriet man durch ein Konter bereits nach 6 Minuten mit 0:1 in Rückstand. Dieses Gegentor war der Wecker. Fortan erspielten sich die Jungs eine Reihe von guten Chance heraus. Letztendlich besorgte Niklas Gerstenberg das 1:1. Der KSC ließ nicht locker. Als über eine schöne Kombination von Tim Matijevic und Niklas Gerstenberg das Mittelfeld überspielt wurde und mit einem schönen Pass Tim Weise frei vor dem Tor auftauchte, verwandelte er sicher flach ins linke untere Eck zur 2:1 Führung. Noch vor der Pause sorgte nach einer flachen Hereingabe von Tim Bielrmaier der heute sehr starke Tim Matijevic für die 3:1 Halbzeit-Führung, als der Ball seinen Weg vom Pfosten ins Tor fand. Zwar wurden in der zweiten Halbzeit ordentlich rotiert, das tat dem Spielfluß ab keinen Abbruch. Nun wurde der Gegner klar beherrscht und es ergaben sich noch zahlreiche Torchancen durch Felix Kaller, Paul Hörtnagl oder Niklas Gerstenberg. Nach Vorarbeit von Tim Matijevic über die linke Seite konnte Nikas Gerstenberg technisch versiert zur 4:1 Führung einnetzen. Spielte Ben Nyenhuis in der ersten Halbzeit noch in der Abwehr, so hatte er in der zweiten Halbzeit die Möglichkeit sich im Sturm zu zeigen. So besorgte er mit einem fulminaten Distanzschuss für das absolut verdiente 5:1. Unterm Strich ist das Trainergespann Peters/Hörtnagl mit der gezeigten Leistung zum Saisonstart sehr zufrieden. Einziger Wermutstropfen ist die Verletzung des immer besser werdenden Ben Nyenhuis. Er fällt für die nächsten 3 Wochen aus.
Tore: Niklas Gerstenberg [2], Tim Weise [1], Tim Matijevic [1], Ben Nyenhuis [1].

F3 – FC Aschheim (4:1)
Gelungener Auftaktsieg der F3

In der Rückrunde wechselte die F3 Mannschaft des KSC vom Formino Cup in einen Ligabetriebmodus à 2 x 20 Minuten.
Am Sonntag, 15.04.2018, hatte sie ihr erstes Spiel gegen einen ebenbürtigen Gegner, die F3 des FC Aschheim.

Das Spiel war von Anfang bis Ende unglaublich schnell.
Die Kirchheimer Jungs nutzten dabei ihre Torchancen effizienter und gingen mit 2:0 in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel erzielte der FC Aschheim den Anschlusstreffer und erhöhte den Druck.
Doch auch hier konnte unsere F3 gegenhalten und schoss noch 2 weitere Tore.

Am Ende hieß es 4:1.
Es war ein Spiel auf Augenhöhe und ein gelungener Auftakt dank einer kompakten Mannschaftsleistung.

Die Torschützen für den KSC waren Julian (1) und Noah (3).


F4 – Formino Cup
Guter Rückrundenstart der F4

Am Samstag, 14.04.2018, startete die F4 des KSC in die Rückrunde. Gespielt wurde, wie bereits in der Hinrunde, im Formino Cup.

Das erste Spiel wurde etwas verschlafen und man unterlag einem stärkeren Gegner (TSV Haar 4) mit 0:4.
Das zweite Spiel konnten die Jungs der F4 gegen TSV Poing 4 zu ihren Gunsten mit 4:2 entscheiden.
Ebenso das letzte Spiel gegen SpVgg Markt Schwabener Au 5 wurde gewonnen. Und das mit einem Deutlichen 8:0.

Die Mannschaft ist schon voller Vorfreude auf den nächsten Spieltag.