Junioren Spielberichte: U12 Derbysieg / U11 überragend in englischer Woche!

C2 – FC Biberg (3:3)
Die KSC C2 erkämpfte sich gegen den FC Biberg ein verdientes 3:3 (1:3) Unentschieden. Nach 0:1 und 1:3 Rückstand zeigte die Mannschaft eine tolle Moral und belohnte sich am Ende mit einem Punkt. Die Tore für den KSC erzielten Ben Mayger, Lucas Naedele und Philipp Weinbender. Somit blieb man im vierten Spiel in Folge ungeschlagen und konnte sich bis auf den 6. Platz in der Tabelle vorarbeiten.


Sensationeller Sieg der U13-2 in Haar mit 16:1

Ab der ersten Minute dominierte unsere U13-2 das Spiel in Haar. Bereits nach 8 Minuten stand es nach Toren von Kilian Jürgens und David Bohnengel 2:0 für Kirchheim.

Getrieben von den Mittelfeldstrategen Fabio und David erarbeitete sich das Team eine Chance nach der Anderen.

Jannik Prinz erhöhte mit einem Doppelpack in der 10 und 12 Minute auf 4:0.

Bereits eine Minute später eroberte sich unser Kapitän Fabio Harreiner den Ball im Mittelfeld und krönte einen tollen Alleingang mit einem Schuß in die rechte Ecke zum 5:0.

Das Traumtor des Tages erzielte Jannik dann zum 6:0. Nach einer Flanke von Leander Zimpelmann hämmerte Jannik den Ball mit einem Seitfallzieher in die Maschen.

Noch vor der Pause erzielte Jannik sein 4. Tor, danach trafen noch Florian Dorn, Markus Moroder und Fabio Harreiner zum Halbzeitstand von 10:0.

Aber das Team hatte noch lange nicht genug. Florian Dorn erzielte kurz nach der Pause sein 2. Und eine Minute später sein 3. Tor.

Das 13 und 14:0 ging dann wieder auf Jannik´s Kappe. Kilian erzielte 5 Minuten vor Schluß noch sein 2. Tor und Jannik vollendete ein klasse Paß von Fabio durch 3 Mann hindurch zum 16:0 und erzielte damit sein 7. Tor des Spiels.

Der Ehrentreffer für Haar fiel in der letzten Minute zum Endstand von 16:1 für Kirchheim. GRANDIOS !


U12 I – SV Heimstetten (2:0)
KSC steuert nach souveränem Derbysieg in Richtung Kreisliga-Meisterschaft!

Das KSC Team wurde im Ortsderby seiner Favouritenrolle gerecht und vergrößert damit den Vorsprung auf die Verfolger. Trotz spielerischer Überlegenheit agierte Kirchheim in der ersten Viertelstunde etwas nervös und konnte kaum klare Torchancen erspielen. Die sehr tief- und kompaktverteidigenden Gastgeber kamen hingegen mit einem Konter gefährlich vor das Kirchheimer Tor und konnten unbedrängt abschließen. Luca parierte den Ball und Kirchheim wachte auf. Nun entwickelte sich Einbahnstraßenfussball und kurz vor dem Halbzeitpfiff wurde ein genialer Spielzug mit der 0:1 Führung durch Leart gekrönt. Den zweiten Durchgang gestaltete Kirchheim sehr clever, ließ Ball und Gegner laufen und erspielte sich zahlreiche Torchancen. Eine davon nutzte Sam aus abseitsverdächtiger Position mit einem tollen Lupfer zum 0:2. Da aber auch zahlreiche Angriffe der Kirchheimer unberechtigt mit Abseits abgepfiffen werden nehmen wir die Situation diesmal auch gerne an. Im weiteren Spielverlauf kontrollierte Kirchheim das Spiel und sicherte die Führung ungefährdet bis zum Abpfiff. Alles in allem ist der Sieg hochverdient, Heimstetten verteidigte sehr gut, Kirchheim fand dennoch eine spielerische Lösung das Spiel für sich zu entscheiden. Ein dickes Lob an beide Teams für ein tolles und spannendes Derby.

Fazit:
Kirchheims U12 spielt eine überragende Saison und fährt den 15 Saisonsieg ein. Die letzte Niederlage liegt nun ein Jahr zurück, damals 1:3 gegen den TSV 1860 München. In den 3 verbleibendenen Saisonspielen gilt es nun die Genaugikeit im Abschluss zu verbessern und sich für die Relegation warm zu schießen.


U12-2 erobert Tabellenführung zurück!

Mit der besten Saisonleistung in der ersten Halbzeit legten die Jungs den Grundstein für den 6-0 Auswärtssieg beim SC Baldham Vaterstetten. Von Beginn an zeigten die Kirchheimer Jungs große Laufbereitschaft, eine sehr gute Raumaufteilung und hohe Passqualität, sodass der Trainer das Spiel seiner Jungs in vollen Zügen genießen konnte. Ein großes Lob in Richtung SC Baldham Vaterstetten, deren Jungs phasenweise tollen Spielaufbau produzierten und trotz Rückstand bis zum Ende immer wieder die spielerische Lösung suchten. In den kommenden Wochen gilt es für den KSC die gute Leistung auch über die komplette Spielzeit durchzuziehen um die Konkurrenz bis zum Saisonende hinter sich zu lassen!


U11 – FC Sportfreunde (4:2)
KSC Jungs stoppen den Tabellenführer!

Nur einen Tag nach dem erfolgreichen Einzug in die nächste Runde des Merkur-Cups musste man zu Hause gegen den Tabellenersten FC Sportfreunde antreten. Mit dem gewonnen Selbstbewusstsein vom Vortag sind die Jungs vom KSC in das Spiel gegangen und haben gleich von Anfang an den Gegner wissen lassen, dass der Tabellenplatz nicht das wiederspiegelt wozu man in der Lage ist. In der 4 min kam ein erster Distanzschuss von Mani aufs Tor. Im Gegenzug war es wieder einmal Jules der mit einer sehr guten Abwehrleistung dem Gegner den Ball abnehmen konnte und so Ruhe in den Spielaufbau brachte. In Minute 11 und 12 konnten erst Karam und dann Arda die Tore 1 und 2 erzielen und den deutlichen Ballbesitz von Kirchheim nun auch mit Toren krönen. In der Folge gab es immer wieder Möglichkeiten der KSCler das Ergebnis zu verbessern aber wie so oft wurden die Chancen nicht konsequent zu Ende gespielt oder aber überhastet abgeschlossen. In der 21 min mit einem Konter über die rechte Seite vergab Dominik nur hauchdünn die 3 zu 0 Führung. Brenzlig wurde es nochmal kurz vor dem Halbzeitpfiff als die Sportfreunde zur ersten deutlichen Möglichkeit kamen. Leon R. war es jedoch der mit seiner Übersicht im Tor den Treffer vereiteln konnte. Mit der 2 :0 Führung ging es in die Halbzeit, die jedoch kein Grund zur Sicherheit war. Kurz nach Wiederanpfiff war es dann der Gegner der die erste gute Möglichkeit hatte, die jedoch erneut Leon im Tor parierte. Nach einem Abspielfehler aus dem Torraum raus konnte dann der FC Sportfreunde eiskalt das 2:1 erzielen und witterten nun Morgenluft. Und so kam es auch in der 15 min der 2. Halbzeit, daß der Ausgleich fiel. Es galt nun trotzdem einen klaren Kopf zu behalten, denn die deutlich bessere Mannschaft waren die Kirchheimer und so konnte Arda mit einem wunderschönen Schuss von der linken Seite die erneute Führung zum 3 zu 2 erzielen. Es waren nun wieder die Gastgeber die das Spiel bestimmten und so kam mit dem Treffer zum 4: 2 durch Karam die Erlösung und zum Endstand in der Partie. Letztendlich hat die Begegnung den Jungs aufgezeigt wozu sie in der Lage sind wenn Abwehr und Angriff funktioniert und man als geschlossenes Team auftritt.

Fazit:
Die U11 kehrt rechtzeitig zu alter Stärke zurück und schafft es die Gegner mit viel Spielfreude zu dominieren. Das Herausspielen von Torchancen fällt uns wieder deutlich einfacher, wir agieren mutiger und verteidigen sehr konzentriert. Einzig die Torchancenverwerten lässt noch zu wünschen übrig, denn auch im Spiel gegen den FC Sportfreunde reichten die Torchancen für eine ganze Saison. Ein zweistelliges Ergebnis wäre mit etwas mehr Ruhe vor dem gegnerischen Tor verdient und locker drin gewesen.


U11 Turnierbericht vom Merkur – Cup Vorrunde 10.05.2018 in Unterföhring!

Am Vatertag stand für die U11 KSC Jungs die Vorrunde zum Merkur – Cup in Unterföhring auf dem Programm. Unsere Gegner waren keine Unbekannten mit Unterföhring, Rot-Weiss Oberföhring und SV Dornach. Bei der Spielzeit 2 x 10 min musste gleich von Beginn an voll konzentriert an die Sache gegangen werden, denn nur die 2 besten Mannschaften qualifizieren sich für die nächste Runde. Im ersten Spiel gegen den Gastgeber Unterföhring konnte man schnell das Spiel kontrollieren und hatte von Beginn an deutlich mehr Ballbesitz. Leider verletzte sich Nico gleich in den ersten Minuten und musste für den Rest des Turniers zuschauen. Die verdiente 1 : 0 Führung wurde nach einem Konter durch Yven erzielt. In den folgenden Minuten wurden immer wieder Chancen erarbeitet die leider wie zu oft auch in den vergangen Spielen nicht genutzt wurden. In der zweiten Halbzeit konnte dann auch Unterföhring eine Situation für sich nutzen und zum Endstand von 1 : 1 ausgleichen. Nach einer deutlichen Ansprache vom Trainergespann Selmir und Sasa ging es ins 2. Spiel gegen die robust spielenden Oberföhringer. Von Anfang an wurde konzentriert Fußball gespielt und man konnte durch geschicktes Zusammenspiel relativ schnell durch einen Distanzschuss von Karam in Führung gehen. In der Abwehr wurde durch Jules, O’devie und Ethan stark gearbeitet und die Angriffe wurden so schnell unterbunden. Durch ein weiteres Tor von Karam konnte man verdient mit 2 : 0 in die Halbzeitpause gehen. Der Gegner versuchte nun wie schon bekannt durch weite Abschläge vom Torwart gefährlich vors Tor zu kommen. Dies konnte aber immer wieder verhindert werden und hieraus entstanden weitere Kontermöglichkeiten die aber auch immer wieder zu leichtfertig vergeben wurden. Mit dem 3 . Tor von Karam wurde der Sieg und ein zusätzlicher Extrapunkt für 3 geschossene Tore in einem Spiel gesichert. Im letzten und entscheidenden Spiel musste man gegen den SV Dornach antreten, gegen die man vor 2 Wochen noch mit 7:2 verloren hatte. Gestärkt aus der Partie gegen Oberföhring ging man mit Spielfreude und Selbstbewusstsein von Beginn an ins Spiel. Auch hier war man sofort der Herr auf dem Platz und konnte relativ schnell wieder durch jeweils Distanzschüsse von Karam 2 zu 0 in Führung gehen. Auch hier war es wieder die Abwehrleistung von Leon R. und Benni die den Ausschlag für ein sicheres Spiel nach vorn gaben. Nach einem gehaltenen Schuss von Yven konnte Ethan den Abpraller nutzen und auf 3 zu 0 erhöhen. Leider wurde die komfortable Situation leichtfertig in den nächsten Minuten fast vergeben, denn die Dornacher hatten mit dem erzielten 3:1 Hoffnung geschöpft und versuchten nun alles ihrerseits das Spiel zu drehen. Mit dem 3 zu 2 Anschlusstreffer noch kurz vor der Halbzeit war es Ihnen gelungen das Spiel wieder spannend zu machen. Nun waren die Trainer gefordert Ruhe ins Spiel zu bringen. Die 2. Halbzeit des letzten Spiels wurde dann auch wieder durch die Jungs vom KSC bestimmt und letztlich durch das 4 zu 2 von Matej entschieden. Auch im letzten Spiel gab es dann einen zusätzlichen Punkt und so hatte man den 1. Platz in der Vorrunde des Merkur – Cups souverän gemeistert.

Fazit:
Spielerisch boten die KSC Kods erneut eine bärenstarke Leistung. Im Kreisfinale steigt jedoch das Niveau nochmal deutlich an und da gilt es die toll herausgespielten Torchancen dann erfolgreicher zu nutzen und sich selbst öfter für den spielerischen Aufwand zu belohnen.


U11 gewinnt C+R Cup 2018!
Mit einer tollen Leistung krönte die U11 eine perfekte Woche. Auf dem Weg zum Turniersieg konnte das erste KSC Team 7 der 8 Turnierspiele gewinnen und letztlich den Turniersieg feiern. In der Finalrunde wurden mit dem SV Heimstetten, der SV Planegg und der FT Gern unter anderem drei starke Teams hinter sich gelassen. Im spannenden und sehr hitzigem Finale gegen die die FT Starnberg zeigten die Kirchheimer Jungs im Penalty-Schießen keinen Neveren und hatten in Torhüter Julian Pagel ihren Matchwinner. Der 133 cm Riese parierte 4 Penaltys der Starnberger überragend und konnte sich von seinen Teamkollegen feiern lassen. („Vielleicht ist Jules ja auch Manuel Neuer“ 🙂) Nach dem 1. Platz im Merkur Cup und dem Sieg gegen Spitzenreiter FC Sportfreunde krönten die Kids damit ihre perfekte Woche. Nun geht es am kommenden Wochenende zum Cordial Cup, wo neben FC Chelsea, und APSS Hong Kong weitere internationale Topteams auf unsere Kids warten.


U11-3 beim C+R Cup unter Wert geschlagen

Als dritte Kirchheimer Mannschaft durfte auch unsere E2 beim C+R-Cup antreten. Viele Chancen rechnete man sich zwar nicht aus, aber am Ende waren doch alle sehr enttäuscht, dass nur der 19. Platz heraussprang. Enttäuscht vorallem deswegen, weil man richtig guten Fußball ablieferte und gerade in der Vorrunde sich eine deutlich bessere Position verdient hatte. Letztendlich war man in jedem Spiel mindestens ebenbürtig und meist sogar die tonangebende Mannschaft. Was heute jedoch fehlte, war die Zielgenauigkeit bei der Chancenverwertung und im letzten Vorrundenspiel gegen den Tabellenführer Schwabhausen fühlte man sich dann doch sehr durch eine unglückliche Entscheidung benachteiligt. Nachdem man statt einer möglichen 4:0-Führung kurz vor Ende nur mit einem Tor führte, unterband der Schiedsrichter einen Konter der Schwabhausener wegen Foulspiel. Jedoch spielte der TSV trotz Pfiff weiter und schossen den Ausgleich. Damit fiel man von Platz 2 auf Platz 5 zurück und es ging nur noch Platz 17 in der Platzierungsrunde. Im ersten Spiel gegen Wacker München ging man dank Fernschuss von Nicolas Thomaschek verdient in Front, doch eine Unachtsamkeit bei einem Einwurf führte zum Ausgleich. Eigentlich nahm man sich vor, zumindest das letzte Spiel zu gewinnen, doch die Luft war raus und man schenkte sich 4 Mal selber den Ball ein. Doch bis auf das letzte Spiel war es eine Klasse Leistung und manchmal lügen nunmal die Tabellen.