U12-1 Kreisliga-Meister! Erfolgreiches WE für unsere Juniorenteams!

C2 – JFG Markt Schwabener Au (1:1)
Die KSC C2 holte sich ein verdientes 1:1 (1:1) bei der Markt Schwabener AU. In der Vorrunde unterlag man noch mit 0:6. Das wollte man natürlich in diesem Spiel besser machen. Die Mannschaft spielte sehr konzentriert und diszipliniert. Trotzdem musste man in der 26. Minute einen Rückstand aus einem Freistoß verdauen. Kurz vor der Halbzeitpause konnte man aber nach einem sehr schönen Spielzug das 1:1 durch Marlon Grunwald erzielen. In der zweiten Hälfte hätten beide Mannschaften noch als Sieger vom Platz gehen können. Aber im Endeffekt war das Unentschieden leistungsgerecht.


Hart erkämpfter Sieg der U13 2 gegen Grüne Heide
Am Sonntag spielte unsere U13 2 beim Tabellenführer SC Grüne Heide.  In einem sehr körperbetonten, teilweise vom Gegner etwas Übermotiviert geführten Spiel erkämpfte sich unser Team einen 7:6 Sieg. Unsere Mannschaft wurde in den ersten Minuten durch die rustikale Spielweise des Gegners überrascht und lag schon nach 7 Minuten mit 0:2 im Rückstand. Dann aber nahmen der KSC den Kampf an und das Team drehte das Spiel binnen 5 Minuten durch 3 Tore von Markus Moroder und es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Grüne Heide glich zum 3:3 aus und kam zu weiteren guten Chance, die aber unser Torwart Tom Lambrecht entschärfen konnte. Ein Entlastungskonter über Jannik Prinz führte zur 4:3 Führung. Kurz vor der Pause konnte Grüne Heide noch zum 4:4 ausgleichen. Nach der Pause brachte Florian Dorn den KSC mit 5:4 in Führung. Das Spiel wurde danach immer härter. Grüne Heide ging nach einem Doppelschlag 6:5 in Führung, wobei Tom leider durch ein überhartes Einsteigen des Grüne Heide Mittelstürmers verletzt vom Platz mußte. Unser Team gab sich aber nicht auf und Jannik schloss erneut einen Konter erfolgreich zum 6:6 ab. 3 Minuten vor Schluß gelang Florian noch der 7:6 Siegtreffer! Eine geschlossene Mannschaftsleistung, die jeden Zweikampf annahm führte zum letztendlich verdienten Erfolg.


U12 I feiert vorzeitig Kreisliga-Meisterschaft

U12 I – JFG Ebrachtal (10:0)
U12 II – FC Perlach (22:0)

Die Kirchheimer U12 Teams steuern fokusiert dem Saisonfinale entgegen. Während das erste Team am Samstag die Kreisliga-Meisterschaft fix machte und sich als erstes Team für die Relegation zur BOL qualifizierte, feierte die U12-2 ein Schützenfest in Perlach.

Spannend wird es in den kommenden Wochen. Die U12-2 bestreitet zunächst zwei Endspiele gegen die direkten Konkurrenten um die Meisterschaft und den Aufstieg in die Kreisklasse, ehe es dann für die U12-1 in der Relegation um die höchste Spielklasse in der U13 geht.


U11 – SpVgg Hebertshausen (6:0)

Im Saisonendspurt blüht die Kirchheimer U11 nochmal richtig auf und setzt das Gelernte nahezu überragend um. Im vorgezogenen Punktspiel am Freitag Abend dominierte Kirchheim die Gäste aus Hebertshausen über die komplette Spielzeit und ließ defensiv überhaupt nichts anbrennen.

Die Tabellensituation spiegelt in keinster Weise das Potenzial und die Spielfreude der Kirchheimer wieder. Davon schienen auch die Gäste überrascht zu sein und mussten eine Angriffswelle nach der anderen über sich ergehen lassen. Das einzige Manko im sehr kreativen und temporeichen Spiel der Kirchheimer bleibt weiterhin die Chancenverwertung und das teilweise unpräzise Passspiel. Dies gilt es künftig zu trainieren um auch über die komplette Saison konstant positive Ergebnisse zu erzielen.

Fazit:
Bei dieser Mannschaft steigt auf jeden Fall die Vorfreude auf die neue Saison. Das Team bleibt fast komplett zusammen und wird seinen Weg ausbildungsorientiert weiterhin mit viel Spaß und Freude gehen! In der laufenden Saison gilt es die letzten 2 Spiele für sich zu entscheiden um in der Tabelle noch in die Top 5 zu klettern.


E2 – Haidhausen (0:8)

Auch wenn die Halbzeiten den gleichen Ausgang hatten, waren diese grundverschieden. So hatte man sich in der ersten Hälfte einiges Vorgenommen und spielte teils recht ansehnlichen Fußball. Schon im Spielaufbau störte man die Gäste und konnte auf Augenhöhe agieren. Dass man in Rückstand geriet, lag eher daran, dass man wieder drei Geschenke an die Haidhauser verteilte, die diese clever nutzten. Auf der anderen Seite scheiterte George alleine gegen den gut reagierenden Torhüter. Der viel zu hohe Rückstand sorgte für große Ernüchterung und einige stellten in der zweiten Hälfte das Fußball spielen ein. Einzig unserem Torhüter Basti war es zu verdanken, dass nur vier weitere Tore fielen. Am Ende war das Ergebnis insgesamt in Ordnung, nur dass eben die erste Häflte ein 0:0 und die zweite ein 0:8 verdient hätte.


F3 baut Siegesserie ausDie Jungs der F3 traten diesmal auswärts bei der SpVgg Höhenkirchen-Siegertsbrunn an – diesmal mit leicht veränderter Aufstellung. Aber tat der Vorfreude keinen Abbruch. Die Jungs spielten sich schon vor dem Anpfiff richtig warm. Gleich nach dem Anpfiff stürmten unsere Jungs los. Jedoch hielt die Abwehr der Heimmannschaft gut dagegen. Man merkte jedoch, dass unsere Jungs in dieser Konstellation noch nicht zusammen gespielt hatten und so manche Pässe nicht ganz zielgenau beim Mitspieler ankamen. Aber wie immer gaben die Jungs nicht auf und wurden dann mit einer guten Spielkombination von rechts auf die linke Seite mit dem ersten Tor nach 5 Minuten belohnt. Danach fand das Spiel doch sehr oft im Spiel der generischen Hälfte statt. Dennoch blitzte der Gegner kurz auf und es kam dann auch zu einem Conter der gegnerischen Mannschaft, den jedoch der Tormann mit einer tollen Parade gehalten hat. In der zehnten Minute kam es dann zu einer Ecke für Kirchheim auf der rechten Seite, die nach einigem Schüssen auf das Tor mit dem vierten Abschluss doch den Weg ins Tor der Heimmannschaft fand. Kurz vor dem Abpfiff zur ersten Hälfte konnte der 3:0 Halbzeitstand für Kirchheim wieder nach mehreren Abschlussversuchen erzielt werden. Die Gäste fingen gleich nach Beginn der zweiten Halbzeit an, den Druck auf den KSC massiv zu erhöhen. Die Jungs eroberten aber immer wieder den Ball zurück und fingen nun an richtig gut zu kombinieren. Das wurde dann auch gleich mit dem vierten Tor belohnt. Und weiter ging es auf das generische Tor. Die Heimmannschaft verteidigte ihr Tor mit der ganzen Mannschaft. So musste mal ein Fernschuss her, der dann auch gezielt im Netz landete und so das fünfte Tor für den KSC erzielte wurde. Und kurz vor Schluss erzielte der KSC wieder durch eine gute Kombination den 6:0 Endstand.

F4 erhöht das Spielniveau
Die drei Spiele der F4 im Formino-Format fanden dieses Wochenende in Markt Schwaben statt. Gleich im ersten Spiel hieß der Gegner FC Aschheim. Die Jungs kombinierten diesmal super stark und der Gegner hatte große Mühe den Ball in den eigenen Reihen zu halten. Diese Kombinationsfreude führte dann auch in der achten Minute nach einer sehenswerten Kombination zum 1:0 für den KSC. Von nun an ging das Spiel hin und her. Beide Mannschaften spielten dann auf dem gleichen hohen Niveau. Die starke Abwehr und der tolle Angriff harmonierten sehr gut miteinander. Unsere Jungs erarbeiteten sich Torchance um Torchance. Leider fehlten zum Schluss ein bisschen Coolness und das Glück für weitere Tore. So hieß es dann am Ende 1:0 für den KSC.

Weiter ging es im nächsten Spiel gegen den Gastgeber. Auch hier kombinierten die Jungs wirklich sehenswert. Beide Mannschaften kämpften und kombinierten wie die Großen. Doch leider hatte dann Markt Schwaben in den letzten Sekunden das größere Glück und konnte durch einen Nachschuss den 1:0 Endstand erzielen.

Das letzte und dritte Spiel bestritten die Jungs gegen Haidhausen. Der Drang zum Tor über sehr schöne Kombinationen war auch hier ungebrochen. Leider fehlte bei den Abschlüssen ein bisschen die Ruhe und Cleverness diese Chancen in Tore umzuwandeln. Aber dafür war es spannend und sehenswert bis zum Schluss und es blieb daher am Ende beim 0:0 Unentschieden.